Home Nach oben INVESTORA Inhalt Kontakt Impressum

 

INVESTORA                            

   

Beratungshaus und Manufaktur     :     Die Firmenvermittler die Unternehmen verkaufen!

 

 

 

 

Wir sind Ihr :Unternehmensverkäufer    Glossar-S

DEUTSCHLAND - ÖSTERREICH - LUXEMBURG - SCHWEIZ - FRANKREICH - MALLORCA

 

Unternehmensverkauf Branchen und Märkte

 

Home

 

Serviceangebot:

Mergers & Acquisitions

Unternehmensverkauf
Unternehmenskauf
Unternehmensbeteiligung
Unternehmensnachfolge
MBO | MBI | LBO
M & A Consulting Unternehmensberatung

 


Unternehmensverkäufer | Firmenverkauf hilft direkt, einfach und schnell



Sie können die Glossarausgabe hier nach Ihrem gewünschten Anfangsbuchstaben auswählen

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N   O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z


Glossar

     - S -

Sale an Lease Back
Hier wird zunächst Aktiva verkauft und anschließend zurückgemietet. Es handelt sich um ein Finanzierungsinstrument, das auch beim Unternehmenskauf bezügl. bestimmter Aktiva eingesetzt werden kann. (Nicht auf das gesamte Unternehmen anwendbar). Wir aktiv in Kommunen diskutiert und angewendet. Beispiel: Straßenbahnen, Kanalnetze etc.
Seed Capital
Finanzierung der Ausreifung und Umsetzung einer Idee in verwertbare Resultate, bis hin zu einem Prototyp, auf dessen Basis ein Geschäftskonzept für ein zu gründendes Unternehmen erstellt wird.
Sensitivanalyse
Die Veränderung der Zielvariablen bei Variation einzelner Inputvariablen. Beispiel: Bei einer Steigerung der Inputvariable X um 20 Prozent steigt der Wert des Produktes um 60 Prozent.
Shareholder Value

Das Ziel des Vorstandes, für die Aktionäre eine angemessene Rendite seiner Anlage zu gewährleisten. Also Wertschaffung für den Aktionär.

Share-Deal

(Beteiligungskauf) Beim Share-Deal wird das Unternehmen mit seinem Rechtsträger (im Regelfall eine handelsrechtliche Personengesellschaft oder Kapitalgesellschaft) veräußert. Gegenstand des Kaufvertrages sind die Beteiligung des Verkäufers am Rechtsträger und die damit verbundenen Gesellschafterrechte. Pendant zum Asset-Deal.   

Singularsukzession

Einzelrechtsnachfolge   

SMAX

das Segment für kleine Gesellschaften aus dem amtlichen Handel oder dem geregelten Markt. (All Share Index)

Sonderausgaben

Sonderausgaben sind in der Regel privat veranlasste Ausgaben, die nicht Betriebsausgaben oder Werbungskosten sind. Der Gesetzgeber lässt den Abzug bestimmter Sonderausgaben bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens (z.B. Kirchensteuer, Sozialversicherungsbeiträge, Steuerberatungs- kosten) zu.   

Sonderausgaben

Sonderausgaben sind in der Regel privat veranlasste Ausgaben, die nicht Betriebsausgaben oder Werbungskosten sind. Der Gesetzgeber lässt den Abzug bestimmter Sonderausgaben bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens (z.B. Kirchensteuer, Sozialversicherungsbeiträge, Steuerberatungskosten) zu.

Spin off
Sparten und Tochterunternehmen eines Unternehmens oder Konzerns werden im Wege des Management Buy-Out (MBO) von ihren bisherigen Managern aus herausgelöst und verkauft.
Stammaktie

Wertpapier, das mit allen Rechten eines Aktionärs, insbesondere dem Stimmrecht, verbunden ist , Inhaberaktie, Namensaktie, Vorzugsaktie.

Stille Reserve
sind für einen Außenstehenden kaum zu erkennen. Sie ergeben sich aus der Differenz zwischen Wiederbeschaffungskosten abzüglich Abschreibung und Buchwert lt. Bilanz. Ferner können diese durch zulässige übermäßige Abschreibungen, die nicht der tatsächlichen Reduktion des Marktwertes der Aktiva entsprechen. Im Passiva können diese bei negativen Einflüssen der Kurse bei Fremdwährungsverbindlichkeiten entstehen.
Stichtagsbilanz

Bilanz, die auf einen bestimmten Tag aufgestellt wird (z.B. den Tag, zu dem das Unternehmen verkauft werden soll).

Strategischer Fit

So nennt man eine sinnvolle Ergänzung eines bestehenden Unternehmensportfolios.

Substanzwert
Die Differenz zwischen den Vermögensgegenständen und den Schulden eines Unternehmens.  Die Ermittlung erfolgt aus der Summe der Wiederbeschaffungswerte der einzelnen Aktiva, unter Berücksichtigung deren Eignung für den Leistungsprozess sowie deren Restnutzungsdauer minus der vorhandenen Passiva.
SWIFT
Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunications; belgische Gesellschaft, die für Telekommunikation zwischen Banken weltweit sorgt..
Szenarioanalyse
Die Veränderung der Zielvariablen bei Variation mehrerer Inputvariablen. Beispiel: Bei einem Materialpreis X, einer Ausschussquote Y und einem gleichmäßigen Marktwachstum Z ist der Wert der Technologie 5 Mio. Euro.

Kontakt


Firmenverkauf Unternehmensverkauf Speditionen Brennstoffhandel Tanktselle autohaus Stahlhandel Handwerksbetrieb

 

Service-Telefon

02182 /  57 32 23

 

Kontaktcenter

Nachricht senden

Kontaktfax senden

Rückruftermin vereinbaren

Telefonberatung

Hotlinks:

Verkaufsprozess

Pro Unternehmensverkäufer

Unternehmensbewertung

Unternehmenskäufer

Unternehmensverkäufer

Unser Honorar

INVESTOREN Dauergesuch

Branchenauswahl:

Automotive

Autohäuser

Brennstoffhandel

Chemie und Pharma

Fleischverarbeitung

Getränke

Handwerk

Kunststoffverarbeitung

 

Unsere Finanzportale:

www.investora.de

www.factorfinance.de

        

 INVESTORA

- keine Rechts- und Steuerberatung

- keine Informationshaftung

- Asset Deals - Beteiligungen - Firmenbeteiligungen - Firmenvermittlungen - Fusionen - Desinvestitionen - Gesellschafteranteile - Investment - Investorenvermittlung - Joint-Venture - M&A - Nachfolgeregelungen - Factoring -

... Unternehmen verkaufen!

Ihr First Class Partner

Glossar-A ] Glossar-B ] Glossar-C ] Glossar-D ] Glossar-E ] Glossar-F ] Glossar-G ] Glossar-H ] Glossar-I ] Glossar-J ] Glossar-K ] Glossar-L ] Glossar-M ] Glossar-N ] Glossar-O ] Glossar-P ] Glossar-Q ] Glossar-R ] [ Glossar-S ] Glossar-T ] Glossar-U ] Glossar-V ] Glossar-W ] Glossar-X ] Glossar-Y ] Glossar-Z ]

© 2015 INVESTORA Corporate Finance LTD - All rights reserved - Telefon: 02182 / 57 32 23    IMPRESSUM

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Ihr Unternehmen verkaufen  möchten. Herr Käunicke sagt Ihnen strikte Diskretion zu. Rufen Sie auch an, wenn Sie Ihre ersten Überlegungen mit uns als externen Gesprächspartner diskutieren wollen! <:> Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Ihr Unternehmen verkaufen  möchten. Herr Käunicke sagt Ihnen strikte Diskretion zu. Rufen Sie auch an, wenn Sie Ihre ersten Überlegungen mit uns als externen Gesprächspartner diskutieren wollen!

firmenvermittler.de - das Original!